„K.i.Mi.“ steht für „Kind im Mittelpunkt“ und als Familie sind Sie hier richtig, wenn...

… Sie sich Gedanken um die Entwicklung und Erziehung Ihres Kindes machen und Sie sich Beratung wünschen.
… Ihr Kind eine Entwicklungsverzögerung oder Entwicklungsauffälligkeit zeigt.
… Verhaltensauffälligkeiten die Entwicklung Ihres Kindes begleiten.
… Ihr Kind eine Diagnose aus dem Autismusspektrum oder eine andere Beeinträchtigung hat.
… wenn Sie die Entwicklung Ihres Kindes fördern und eine Verbesserung der Interaktion und Kommunikation erreichen möchten.

KiMi Bonn - Kind im Mittelpunkt

Beratungs- und Entwicklungsraum

„K.i.Mi.“ steht für „Kind im Mittelpunkt“ und als Familie sind Sie hier richtig, wenn …

  • Sie sich Gedanken um die Entwicklung und Erziehung Ihres Kindes machen und Sie sich Beratung wünschen.
  • Ihr Kind eine Entwicklungsverzögerung oder Entwicklungsauffälligkeit zeigt.
  • Verhaltensauffälligkeiten die Entwicklung Ihres Kindes begleiten.
  • Ihr Kind eine Diagnose aus dem Autismusspektrum oder eine andere Beeinträchtigung hat.
  • wenn Sie die Entwicklung Ihres Kindes fördern und eine Verbesserung der Interaktion und Kommunikation erreichen möchten.

Entwicklungs­förderung

Meine Arbeit ist jederzeit individuell an Ihrem Kind und seiner Persönlichkeit mit seinen Fähigkeiten und Fertigkeiten und an seinem Entwicklungsstand ausgerichtet. Alle Förderangebote und Therapieinhalte sind entwicklungs-, ressourcen- und lösungsorientiert.

Kein Mensch entwickelt sich ohne sein (soziales) Umfeld. Daher ist ein regelmäßiger Austausch mit Ihnen wichtig, um die nächsten Schritte zur Entwicklungsförderung Ihres Kindes abzusprechen und Fragen und Beratungsanliegen von Ihnen jederzeit berücksichtigen zu können.

Beratungs­­angebote

Beratungsmöglichkeiten für Eltern, Geschwister und das soziale Umfeld können hilfreich sein, um im Umgang mit Herausforderungen und Belastungen, die das Zusammenleben mit einem Menschen mit besonderen Bedürfnissen und Anforderungen mit sich bringt, neue Handlungswege und Strategien zu entwickeln.

Gerne können Sie sich bei mir melden, wenn Sie ein Gesprächsanliegen haben. Eine regelmäßige Anbindung im Rahmen einer Therapie oder Förderung ist hierfür nicht erforderlich.

Heil­pädagogische Entwicklungs­­förderung

Die heilpädagogische Entwicklungsförderung ist ein ganzheitlicher Ansatz zur Förderung von Kindern und Jugendlichen, die in ihrer Entwicklung verzögert sind, Entwicklungsauffälligkeiten und/oder Verhaltensauffälligkeiten zeigen oder eine diagnostizierte Beeinträchtigung haben und von Behinderung bedroht sind. Ziel der heilpädagogischen Entwicklungsförderung ist neben der Unterstützung einer positiven Entwicklung auch der Aufbau eines positiven Selbstbilds.

Alle Entwicklungsbereiche und die individuelle Persönlichkeit Ihres Kindes mit seinen Fähigkeiten und Interessen werden in der Förderung, in der Auswahl der Inhalte und Methoden berücksichtigt. Das Kind / der heranwachsende Mensch baut neue Fertigkeiten auf und lernt neue Handlungsmöglichkeiten kennen, um selbstständig neuen Herausforderungen im Leben zu begegnen und Lösungen zu finden.

Autismus­therapie

Autismustherapie können Kinder, Jugendliche und Erwachsene erhalten, bei denen eine Beeinträchtigung aus dem Autismus-Spektrum diagnostiziert wurde oder ein entsprechender Verdacht vorliegt. Ziel der Therapie ist eine Verbesserung der persönlichen Lebenssituation, die Entwicklung neuer Fähigkeiten und Fertigkeiten, der Aufbau eines positiven Selbstbilds und das möglichst selbstständige Umsetzen von angemessenen Handlungs- und Entwicklungsstrategien.

Bei autistischen Menschen sind Kommunikation und soziale Interaktion, Interessen und Handlungsweisen und die Wahrnehmungsverarbeitung individuell und unterschiedlich stark betroffen. Daher müssen die Therapie- und Förderziele ebenfalls individuell gemeinsam ermittelt und die Ansätze und Methoden in den Therapieeinheiten passend zum Kind / heranwachsenden Menschen ausgewählt werden.

Marte Meo-Therapie

Der Name Marte Meo kommt aus dem Lateinischen mars martis und meint „aus eigener Kraft“.
Marte Meo-Therapie ist videobasiert und unterstützt Eltern, die Kommunikation und Interaktion mit ihrem Kind positiver zu gestalten und damit die Entwicklung des Kindes zu fördern. Marte Meo findet im Alltag statt. Die Arbeit mit den Videos zeigt uns, wie Entwicklungsprozesse des Kindes (re)aktiviert werden und wie durch einfache Möglichkeiten seine Entwicklung kleinschrittig gefördert wird.

Ihr Anliegen als Eltern, das, worin Sie Ihr Kind unterstützen möchten, ist der Inhalt der gemeinsamen Arbeit und das zu erreichende Ziel. Die Marte Meo-Methode unterstützt nicht nur die Eltern-Kind-Interaktion und -Beziehung – sie kann auch in der gesamten Familie und im sozialen System mit anderen Bezugspersonen als Entwicklungsunterstützung angewendet werden.

Ihr weg zu mir

5

IHR ANLIEGEN

5

KONTAKTAUFNAHME

5

UNVERBINDLICHE ABKLÄRUNG IHRES ANLIEGENS

5

MEIN ANGEBOT FÜR SIE

SANDRA GOTHSCH

staatlich anerkannte Dipl.-Heilpädagogin (FH)
Autismustherapeutin (VT) (DGVT / IFA)
Dozentin für Tri.A.S. (Trier Aggressionsbehandlungs- und Sicherheitsprogramm)
Marte Meo-Practitioner und Therapist
Marte Meo-Colleaguetrainer (i.A.u.S.)

Im Beratungs- und Entwicklungsraum K.i.Mi. Bonn biete ich heilpädagogische Entwicklungsförderung, Autismustherapie, Marte Meo-Therapie und Elternberatung an.

Zusätzlich arbeite ich seit mehreren Jahren als Referentin mit pädagogischen Teams, als fachliche Beratung und in der Weiterbildung mit K.i.Mi. Bonn und in der Aggressionsbehandlung als Dozentin und Fallberaterin für Tri.A.S. (www.trias-heinrich.de).
Seit 2015 habe ich mich spezialisiert und bis Oktober 2021 als Autismustherapeutin in einer Praxis für Autismustherapie in Bonn gearbeitet.

Zuvor war ich langjährig in der heilpädagogischen Förderung und Diagnostik in einer interdisziplinären Frühförderstelle tätig. In dieser Zeit habe ich zusätzlich mehrere Jahre als Familienhelferin im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe systemisch mit Familien gearbeitet. Für mein Anerkennungsjahre als Diplom-Heilpädagogin (FH) war ich in einer integrativen Kindertagesstätte beschäftigt.

Nach meinem Abitur habe ich sowohl mein FSJ im heilpädagogischen Bereich gemacht als auch als Studentin in diesem Arbeitsfeld studienbegleitend gearbeitet.

IMPRESSUM
DATENSCHUTZERKLÄRUNG